Tipps Zum Schreiben Von Essays

Das Schreiben von Essays ist etwas, womit du dich eine lange Zeit während deiner Schulzeit rumschlagen musst. Allerdings ist es auch nach der Schulzeit noch hilfreich zu wissen, wie man ein Essay schreiben muss, da es auch im Berufsleben notwendig sein kann. Solltest du vorhaben, in Richtung Marketing oder Journalismus zu gehen oder allgemein einer Bürotätigkeit anstreben, dann wirst du mit Sicherheit davon profitieren, wenn du weißt, wie man ein Essay schreiben muss.

Wir wollen wir ein paar Tipps für das Essay Schreiben geben, damit du gut vorbereitet bist auf Hausarbeiten, Seminararbeiten, Abschlussarbeiten, das Abitur oder die Matura.

Tipps zum Essay Schreiben

1. Essay-Struktur planen

Nimm dir die Zeit, dir vor dem Schreiben eine Struktur zu überlegen. Brainstorming kann dir dabei helfen, auf Ideen zu kommen. Durch Konzentration während der Planungsphase kannst du alle Information sammeln und notieren, die du später beim Essay schreiben brauchen wirst.

Mit Hilfe von Mindmaps kannst du nicht nur einen visuellen Überblick über dein Essay oder deine Hausarbeit bekommen, sondern auch schnell erkennen, an welchen Kernpunkten du noch weiterarbeiten kannst.

Im folgenden Beispiel kannst du sehen, wie dir eine Mindmap beim Essay schreiben helfen kann:

2. Wissen zeigen

Ein gut geschriebenes Essay zeigt dem Leser, dass du die Antwort auf die gestellte Frage weißt. Nach der Einführung solltest du im Hauptteil, je nach Fragetyp, auf die Kernpunkte der Theorie, die Literaturanalyse oder auf die Pro- und Contra-Argumente eingehen.

Es kann häufig sein, dass du die Antwort kennst, aber Schwierigkeiten hast, sie schriftlich auszuformulieren. Versuch nicht abzuschweifen und wirklich nur die Frage zu beantworten, die gestellt wurde. Für Zusatzpunkte kannst du Beispiele aus der Realität oder Zitate von Experten hinzufügen. Zusatzinformation wie diese zeigen, dass du Thematik wirklich verstanden hast.

3. Schreibstil anpassen

Regel #1 beim Essay schreiben: behalte deine Zielgruppe im Hinterkopf. Handelt es sich um eine wissenschaftliche Arbeit? Dann sollte das Essay ausführlich und objektiv geschrieben sein. Ist das Essay Teil einer Hausaufgabe in der Oberstufe? Dann werden wahrscheinlich theoretische Grundsätze und die Zusammenfassung von Fakten verlangt.

Außerdem gibt es 4 verschieden Arten von Essays: argumentativer Essays, überzeugendende Essays, beschreibende Essays und erzählende Essays. Wenn du erst mal weißt, was deine Zielgruppe ist und welche Art von Essay von dir verlangt wird, dann solltest du keine Schwierigkeiten haben, den Inhalt deines Essays auf eine interessante Art und Weise zu gestalten.

4. Nutz Online-Tools und Apps

Es gibt kostenlose Studenten-Apps, die einem beim Essay Schreiben helfen können. Solltest du dich bei ExamTime registrieren, dann kannst du auch unsere Online-Lerntools zum Essay Schreiben nutzen. Wie du bereits gesehen hast, sind Mindmaps hervorragend dazu geeignet, ein Essay zu strukturieren. Mit Karteikarten kannst du dir noch mal die wichtigsten grammatikalischen Tipps merken und Wörter/Ausdrücke festhalten, die du in deine Endversion aufnehmen möchtest. Da du auch Notizen aus einer Mindmap erstellen kannst, kannst du beim Verfeinern deines Essays Zeit sparen.

5. No-Go: Plagiate

Viele Institutionen meinen es ernst mit Plagiaten und es kann sogar vorkommen, dass du exmatrikuliert wirst, solltest du auffliegen!

Es gibt viele Seiten und Softwareangebote, mit denen Plagiate enttarnt werden können. Stell sicher, dass du die Richtlinien deiner Universität zum Thema Plagiate und richtige Zitierweisen gelesen hast, bevor du Information aus einer externen Quelle hinzufügst. Vor allem bei Abschlussarbeiten und Dissertationen solltest du besonders vorsichtig sein.

Schreibblockade überwinden

Und falls es dazu kommt, dass du einfach nicht weiter weißt und dir kein vernünftiger Satz mehr einfällt, dann gibt es auf der Seite Leselupe.de 10 gute Tipps und Tricks für dich, wie man eine Schreibblockade überwinden oder sogar von Anfang an vermeiden kann.

Und nicht vergessen: Keep It Simple Stupid (KISS)! Schreib dein Essay so, dass auch ein Leser ohne Vorwissen es verstehen kann. Wenn du diesen Ansatz verfolgst, dann musst du stets Hintergrundinformationen hinzufügen, was dir letztendlich mehr Punkte bringen wird. Außerdem solltest du dich immer an die von deinem Lehrer oder Dozenten gegebenen Richtlinien halten, da das den Unterschied zwischen einer guten und einer ausgezeichneten Arbeit sein kann!

Über den GoConqr Blog

GoConqr ist eine kostenlose Webseite zum Erstellen, Teilen und Entdecken von Lernhilfen. Klick hier und erstell jetzt deine eigenen Mindmaps, Karteikarten, Lernquizzes, Notizen und Folien.

This entry was posted in Bildung and tagged Essay schreiben, lernen, Prüfungserfolg, schreibblockade. Bookmark the permalink.

Das Essay ist eine verhältnismäßig freie schriftliche Abhandlung einer bestimmten Frage, die literarischer oder wissenschaftlicher Art sein kann. Gefordert ist die kritische und auch subjektive Auseinandersetzung mit dem Thema. Das Thema sollte einen aktuellen Bezug haben, bzw. von aktueller Relevanz sein. Aufgabe eines Essays ist nicht nur den Leser zu einer Fragestellung zu informieren, sondern vielmehr ihn zum Nachdenken anzuregen und ihn anzuleiten auf einen Standpunkt oder Sachverhalt einen anderen Blick zu werfen. Dazu soll das Essay nicht zu lang und von einer gewissen Leichtigkeit getragen sein. Es gibt Essays, die:

  • ein bestimmtes Problem lösen.
  • über einen Sachverhalt urteilen bzw. richten.
  • eine bekannte Meinung zu einem Sachverhalt einer kritischen Prüfung unterziehen.

1. Wichtige Eigenschaften eines Essays

  • In der Regel zwischen 5 bis 8 Seiten lang.
  • Folgt einem klaren roten Faden und hat eine nachvollziehbare, gradlinige Argumentation.
  • Präzise und knapp formuliert.
  • Subjektive Meinung ist  – wie bei einer Stellungnahme – enthalten.
  • Details können enthalten sein, sofern sie der Argumentationslinie zuträglich sind. Wichtiges sollte von Unwichtigem getrennt werden.
  • Fußnoten sind nicht üblich, Quellen müssen nicht im Text benannt werden, am Ende des Essays steht ein Literatur-Verzeichnis. Eure eigenen Gedanken und die von anderen Autoren sollten deutlich als solche zu erkennen sein.
  • Es geht NICHT darum eine Thematik oder Fragestellung zu BESCHREIBEN, sondern zu DISKUTIEREN. Dazu müsst ihr euch vor dem Schreiben schon intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt haben.
  • Auch das Essay sollte entlang der klassischen Gliederungsbestandteile verlaufen: Einleitung, Hauptteil, Schluss.

Der Essay: Texte und Materialien für den Unterricht *

2. Das solltet ihr beim Schreiben beachten

Angenommen, ihr habt zu eurem Thema 15 interessante Bücher und Aufsätze gefunden und habt am Ende ca. 7 Erscheinungen in der näheren Auswahl. Es ist zwar etwas Arbeit, aber eine perfekte Vorbereitung für euer Essay, wenn ihr im ersten Schritt Abstracts von den wichtigsten Büchern macht. Auf diese Weise habt ihr einen besseren Überblick über die verschiedenen Standpunkte und Informationen, die euren Standpunkt im Essay beeinflussen und begründen.

Erstellt euch ein Konzept, damit ihr nicht am Ende ganz woanders landet als ihr ursprünglich wolltet. Denkt daran, welche Texte euch zum Lesen animieren und welche euch langweilen. Die Einleitung ist sehr wichtig, denn sie zieht die Leser in den Text oder hält sie davon ab, weiterzulesen.

Lest einige Essays um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie diese Textsorte auf euch wirkt und um euch stilistische Feinheiten abzuschauen. Ein sehr berühmter Essay-Schreiber aus vergangenen Zeiten ist Michel de Montaigne, dessen Texte sehr meinungsstark und unterhaltsam sind. Die Kindle-Version seiner Essay-Edition könnt ihr aktuell kostenlos herunterladen. Enzensberger, Adorno, Walter Benjamin oder Sibylle Berg sind auch sehr geschätzte Essay-Autoren.

3. Grundsätzliche stilistische Tipps

  • Vermeidet Füllwörter!
  • Vermeidet den Nominal-Stil und verwendet stattdessen Verben!
  • Sucht nach präzisen Ausdrücken, statt ausschweifenden Erklärungen.
  • Vermeidet einen zu trocken-wissenschaftlichen-aufgeblähten Stil.
  • Ihr könnt auch rhetorische Fragen nutzen, um den Leser stärker einzubinden.
  • Lasst euer Ergebnis gegenlesen und auf orthographische Fehler und inhaltliche Schwächen prüfen.

Hat dir "Essay schreiben: Anleitung, Tipps & Beispiele " von Kristina Kielblock gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

0 Thoughts to “Tipps Zum Schreiben Von Essays

Leave a comment

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *